WGF-Ticker

08. KW 2020

Wer kommt mit ins Kloster?

“Wer kommt mit ins Kloster?” hieß es bei den drei KKK´s und vielen Ah´s…

Das war vielleicht ein Ansturm zu Bärbel Friebels 39. „Drei KKK’s und vielen Ah’s“ am 18.02.2020. Sie hatte ins Kloster eingeladen und 74 Neugierige nahmen an der „Führung“ durch Heimatfreund Helmut Bunde teil. Ehe wir direkt im Döbelner Kloster „ankamen“, erklärte er uns, dass das erste Kloster in Europa von Mönch Benedikt Nursia 529 gegründet wurde. Wir sahen Bilder, die die Dichte der Klöster Sachsens im Mittelalter zeigte. Dann kamen wir in Döbeln an: Die Nonnen des Klosters Staucha suchten einen belebteren Ort, wollten weg von der Abgeschiedenheit. Döbeln, inmitten einer schönen Landschaft, erschien ihnen geeignet. Seit 1330 gab es nun das Nonnenkloster in Döbeln für 16 Nonnen,
eine Äbtissin, eine Priorin und eine Sängerin. Herr Bunde zeigte uns, was alles zum Kloster gehörte: Klosterkirche mit Kapelle und Friedhof, Abtei, Gästehaus, Kreuzgang, Kräutergarten und Badehaus mit einem Anschluss an eine Rohr- wasserleitung, alles umgeben von einer Natursteinmauer. Helmut Bunde erläuterte uns die Gebetszeiten der Nonnen, sieben Mal am Tag wurde gebetet, aller 3 Stunden etwa. In der „freien“ Zeit arbeiteten die Nonnen im Garten, kümmerten sich um Kranke, brauten Bier, fertigten Arznei an, unterrichteten Kinder, schrieben Bücher ab, boten Unterkunft für Reisende. Das Kloster Döbeln wurde nach der Reformation um 1539 aufgelöst, 1582 verstarb die letzte Nonne. Für den interessanten und wissenswerten Vortrag bedankten sich alle mit lang- anhaltendem Beifall bei Herrn Bunde.

Weitere Meldungen der 08. KW 2020

08. KW 2020

Schnipp-Schnapp-Krawatte

Die Damen der WGF wünschen allen eine närrische Weiberfastnacht. Mit einem dreifachen WGF-Helau! [...]

Weiterlesen

08. KW 2020

Mythos Wolga – Eine Reiseerzählung von Wolfgang Nieschalk

Am Dienstag, 18.02.2020 berichtete Wolfgang Nieschalk in einem überaus interessanten Lichtbildervortrag über seine Reise, die er allein und ohne Russischkenntnisse mit …

Weiterlesen